Skip to main content

Entspannt

Unter Entspannung wird ein Zustand verstanden, der sich als Gesamtberuhigung auf einer emotionalen, geistigen und körperlichen Ebene beschreiben lässt. Entspannung wird als angenehm und wohltuend, jedoch nicht als Zustand von Müdigkeit und Schläfrigkeit empfunden.

Wie sieht es mein Kind?

Der kindliche Alltag ist geprägt von sich (mitunter rasch) abwechselnden Phasen aus Aktivität und Erregtheit einerseits und Entspannung und Zur-Ruhe-Kommen andererseits. Vor allem jüngere Kinder erleben dieses Wechselspiel primär „intuitiv“ im jeweiligen Moment und denken noch nicht bewusst über die jeweiligen Aktivierungszustände nach. 

Wie reagiere ich am besten?

  • Schaffe eine Rückzugsmöglichkeit, wie z.B. eine Kuschelecke, in der sich dein Kind entspannen kann.

  • Akzeptiere auch, wenn dein Kind gerade nichts Besonderes unternehmen und nur die Ruhe genießen möchte.

  • Wenn du bemerkst, dass dein Kind gerade entspannt ist, begleite dies auch sprachlich, indem du deinem Kind mitteilst, dass du den Eindruck hast, dass es gerade entspannt ist.

Wichtig zu wissen

Als Elternteil achte darauf, dass der Alltag deines Kindes genug freie Zeiten beinhaltet, in denen sich dein Kind entspannen und zur Ruhe kommen kann. Meist sind dies freie, nicht verplante und unstrukturierte (d.h. nicht durch außen vorgegebene Inhalte, wie Spielideen etc.) Zeiten, in denen dein Kind beispielsweise freispielen, im Garten liegen, lesen, Musik hören oder Ähnliches tun kann.

Welche Fragen kann ich mit meinem Kind bei der Entspannt-Karte besprechen?

  • Wann fühlst du dich entspannt?

  • Was hilft dir dabei dich zu entspannen?

  • Was tust du, wenn du dich entspannt fühlst?

  • Wie fühlt es sich für dich an entspannt zu sein?

  • Woran erkennst du, dass eine Person entspannt ist? 

Weitere Gefühle