Skip to main content

Mutig

Unter Mut versteht man die Fähigkeit, seine Ängste zu überwinden und für die eigenen Interessen einzutreten. Das kann sich am Anfang unangenehm anfühlen, da wir uns Situationen stellen, die wir vorher nicht kannten und nicht wissen, wie sie ausgehen werden. Mut kann auf vielfältige Weise zum Ausdruck kommen – eine Fahrt mit der Achterbahn kann mutig sein, aber auch für seine Bedürfnisse einzustehen und diese klar zu kommunizieren. 

Wie sieht es mein Kind?

Mutig sein bedeutet sich selbst etwas zuzutrauen (oder sich etwas zu trauen oder etwas zu tun), das einem schwierig erscheint.

Angst ist mit Mut stark verknüpft. Fangen Kinder an, über das Risiko ihrer Handlungen selbstständig nachzudenken, ist ein wichtiger Entwicklungsschritt getan. Sie lernen schrittweise ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen und weiten diese durch neue Erfahrungen aus. Mutig sein bedeutet manchmal sich selbst herauszufordern.

Wichtig zu wissen

Für das eine Kind bedeutet mutig sein sich die Wurstsemmel an der Theke zu bestellen, für ein anderes Kind ist es mutig im Morgenkreis vom gestrigen Tag zu berichten oder sein/ihr Lieblingstier zu nennen.

Wie reagiere ich am besten?

  • Unterstütze dein Kind in seinen Vorhaben.

  • Deine eigenen Ängste sollten die Interessen deines Kindes nicht hemmen.

  • Versuche möglichst offen zu sein und traue deinem Kind ruhig etwas zu.

  • Bekommt dein Kind die Chance neue Erfahrungen auch allein zu bewältigen, lasse dies zu! Dadurch wird die Selbstwirksamkeit gestärkt und es lernt dabei, dass es auch herausfordernden Situationen gewachsen ist und diese allein lösen kann.

  • Gleichzeitig ist es wichtig, Gefahren für dein Kind zu verhindern und Sicherheit zu vermitteln. Dein Kind soll jederzeit um Hilfe fragen können.

  • Zudem sollten Grenzen respektiert werden. Dränge dein Kind nicht zu etwas, was es überhaupt nicht möchte.

Welche Fragen kann ich mit meinem Kind bei der Mut-Karte besprechen?

  • Kannst du dich an eine Situation erinnern, die zuerst völlig neu war und der du dich dann trotzdem gestellt hast? 

  • Wie hat sich das angefühlt?

  • Was würdest du in einer solchen Situation von anderen Personen erwarten?

  • Hast du schon andere Kinder gesehen, die sich mutig verhalten haben? Wenn ja, was haben sie gemacht?

Weitere Gefühle