Skip to main content
Kontrast­karten ab dem 3. Monat „Auf dem Land“

Traube & Kirsche

Die weiße Traube und die rote Kirsche haben vieles gemeinsam, obwohl sie ganz unterschiedliche Früchte sind. Sie sind beide rund, haben einen oder mehrere Kerne, sind saftig, süß und aus beiden kann man Saft herstellen. Auf der Karte kannst du aber erkennen, dass die Kirsche und die Traube, trotz ihrer vielen Gemeinsamkeiten, vollkommen anders aussehen. Die Kirschen wachsen meistens mit einem Schwesterchen oder Brüderchen auf einem hohen Kirschenbaum. Je höher der Baum, desto besser werden die Kirschen. Die Vögel freuen sich sehr, wenn am Anfang des Sommers die ersten Kirschenbäume leicht rot in der Sonne erstrahlen. 

Die Trauben, die erst nach dem Sommer reif werden, hängen dagegen auf keinem Baum … sie hängen auf kleinen Büschen. Die Erwachsenen sagen Stock dazu. Anders als die Kirschen hängen die Trauben in großen Familien mit vielen Trauben zusammen. Die Erwachsenen haben auch hierfür einen eigenen Namen … sie nennen es Reben. Doch ganz egal wie man es nennt, wenn du etwas größer bist, werden dir die Trauben und auch die Kirschen schmecken … da bin ich mir ganz sicher!